Das Thema „Gesundheit“ ist in einer modernen Unternehmenskultur nicht mehr wegzudenken. Gesundheit ist dabei aber mehr als die Abwesenheit von Krankheit und Krankenständen. Gesunde Unternehmen unterstützen die Leistungsfähigkeit und das psychische Wohlbefinden ihrer Beschäftigten. Gern unterstützen wir Sie dabei, dieses Thema professionell anzugehen und Ihre MitarbeiterInnen zu aktiven Gestaltern Ihres „gesunden“ Unternehmens zu machen.

Feel-Good-Manager

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“
„J. W. von Goethe“

Zuerst die gute Nachricht: Dass Gesundheit wichtig ist, ist in vielen Unternehmen bereits angekommen. Nun die schlechte Nachricht: Die Umsetzung und das „Leben“ von Gesundheit als Bestandteil der Unternehmenskultur gestaltet sich noch immer als schwierig. Die Personalentwicklung stößt hier mit ihrer „kleinen Manpower“ nicht selten an Grenzen.

Eine Möglichkeit, Gesundheit stärker im Unternehmen zu etablieren, ist die Ausbildung von Feel-Good-Managern. Diese entstammen aus der eigenen Belegschaft und bilden die Schnittstelle zwischen Personalabteilung und Mitarbeitern. Sie fungieren als Multiplikatoren, die bei der Umsetzung und der Kommunikation von Gesundheit unterstützen. Sie sind Ansprechpartner in allen Gesundheitsbelangen. Sie werden von uns mit dem Thema Gesundheit, BGM und den psychologischen Hintergründen vertraut gemacht, so dass sie als „Experten“ eigene bedarfsgerechte Gesundheitsprojekte entwickeln und in Zusammenarbeit mit der Personalabteilung umsetzen können.

Psychische Gefährdungsbeurteilung

Der Dalai Lama wurde gefragt, was ihn am meisten überrascht; er sagte:

„Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wieder zu erlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt; das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart lebt; er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt.“

Die Psychische Gefährdungsbeurteilung wird in einigen Unternehmen immer noch als lästiges Übel wahrgenommen – zu teuer, zu viel Arbeit, bringt sowieso nichts. Die knappen zeitlichen Ressourcen gepaart mit mangelndem Knowhow verführen zusätzlich dazu, das Thema der Psychischen Gefährdungsbeurteilung erst einmal ganz ans Ende der Agenda zu schieben. Nachvollziehbar! Und jetzt kommt das große ABER!

Seit Ende 2013 fordert das Arbeitsschutzgesetz explizit die Berücksichtigung der psychischen Belastung in der Gefährdungsbeurteilung. Das heißt: Alle Unternehmen und Organisationen müssen auch jene Gefährdungen für ihre Beschäftigten ermitteln, die sich aus der psychischen Belastung am Arbeitsplatz ergeben können – soweit der Auftrag vom Gesetzgeber.

Was in unseren Augen aber noch viel wichtiger ist: In dem Verfahren werden die Beschäftigten gehört und erhalten die Chance, aktiv an der Verbesserung ihres Arbeitsplatzes und damit an ihrer psychischen Gesundheit mitzuwirken. Wenn die Psychische Gefährdungsbeurteilung gut durchgeführt wird, ploppt ein Belastungs- und Ressourcenprofil der Mitarbeiter auf, dass als solide Basis für Prävention und Intervention dient.

Gern besprechen wir mit Ihnen gemeinsam in einem ersten Schritt, welches Vorgehen zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Bedürfnissen am besten passt. Anschließend übernehmen wir für Sie die entsprechende Durchführung der Psychischen Gefährdungsbeurteilung. Alternativ machen wir auch einzelne Mitarbeiter fit, die Psychische Gefährdungsbeurteilung in Eigenregie durchführen zu können. Dazu laden wir Ihre Mitarbeiter ein, an einem Crashkurs teilzunehmen, der sie über den konkreten Ablauf und wichtige Hintergründe (wie z.B. Auswertungsmethoden) informiert. Schritt für Schritt eignen sie sich mit unserer Unterstützung das notwendige Knowhow an, um im Anschluss die Psychische Gefährdungsbeurteilung selbstständig durchzuführen. Zudem stehen wir dem Mitarbeiter im gesamten späteren Prozess mit Tat und Rat zur Seite.

Oder besuchen Sie eines unserer offenen Seminare

Unsere Angebote werden stets auf Ihre Bedarfe ausgerichtet, sowohl im zeitlichen Umfang als auch in der Durchführungsart (online/präsent).

Telefon

+49 345 68922414

E-Mail

kontakt@herz-beck.de

Anfahrt

Hallorenring 4
06108 Halle (Saale)

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@herz-beck.de widerrufen.
CAPTCHA image
Herz & Beck

Herz & Beck